Geschlecht: Rüde
Alter: 1 Jahr
Rasse: Pointer Mischling
Schulterhöhe: 54 cm, 16 kg
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Schutzgebühr: 320 € zzgl. 60 € Flugkostenpauschale
Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   

Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   
  Video anzeigen  
Beschreibung/Lebenslauf: PS FE, geb: 03/18, Rüde. Auf der Finca seit 03/19

Der junge Pointermischlingsrüde Lionel wurde einfach am Tor der Perrera im Süden der Insel festgebunden. Ob er von seinem Besitzer entsorgt wurde oder jemand ihn gefunden hat, werden wir wohl nie erfahren. Der junge Rüde hatte Glück, dass genau an diesem Tag unsere Tierschutzkollegen von der Finca Esquinzo die Perrera besuchten und ihn gleich übernommen.

Lionel war in keinem guten Allgemeinzustand. Die offenen Liegestellen deuten darauf hin, dass er sehr wahrscheinlich sein erstes Lebensjahr an einer kurzen Kette verbringen musste. Zusätzlich wurde stümperhaft seine Rute kupiert, obwohl dieses sogar auf den Kanaren verboten ist. Zudem war der arme Kerl stark unterernährt.

Auf der Finca Esquinzo wird Lionel nun aufgepäppelt und kann nach und nach seine Vergangenheit hinter sich lassen. So richtig kann der junge Rüde das Glück seiner neu gewonnenen Freiheit noch gar nicht fassen. Er ist sehr menschenbezogen und anhänglich und sieht in einem Zaun kein Hindernis seinem Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen. Solange „seine“ Menschen in der Nähe sind, ist die Welt für den jungen Rüden in Ordnung. Dann schnüffelt er auch gerne die Umgebung nach spannenden Dingen ab. Dabei hat er seine Menschen immer im Blick. Er liebt es seine Nase einzusetzen. Fährtensuche würde Lionel beststimmt viel Freude bereiten.

Das Spielen mit den anderen Hunden hat Lionel anscheinend nie lernen dürfen. Er leckt den anderen Hunden der Finca zwar beschwichtigend die Lefzen, aber so richtig toben oder raufen ist dem etwas tollpatschigen Hund noch fremd. Jedoch taut Lionel von Tag zu Tag mehr auf und findet langsam Gefallen daran sich mit seinen neuen Hundefreuden zu beschäftigen und lässt sich mittlerweile auch schon auf ein paar Zerrspielchen ein.

Lionel braucht Menschen, die Geduld mit ihm haben. Er ist noch sehr hibbelig, liebt es die Hände der Menschen abzulecken und hochzuspringen. Nachts schläft er in einem großen Hundebett, das liebt er sehr und verlässt seine Box immer sauber. Autofahren ist bis jetzt noch nicht so sein Ding, es macht ihn nervös und er muss sich übergeben.

Pointer gehören zu den Jagdhunden. Es ist deswegen rassebedingt mit Jagdtrieb zu rechnen. Wie stark dieser letztendlich bei Lionel ausgeprägt, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt schwierig einschätzen. Momentan sind ihm seine Menschen wichtiger.

Für Lionel wünschen wir uns ein Zuhause bei Menschen, die Geduld mit ihm haben. Sein neues Zuhause sollte sich in ländlicher Gegend befinden und über ein eingezäuntes Grundstück/Garten verfügen oder ein gesicherter Hundeauslauf in der Nähe vorhanden sein.

Seine zukünftigen Menschen sollten Freude an Spaziergängen durch Feld und Wald haben. Auch sollten Jagdhunde kopfmäßig gearbeitet werden (z.B. Nasenarbeit, Fährtensuche, Mantrailing, etc.). Lionel kann sehr gern zu anderen Artgenossen vermittelt werden, aber auch als Einzelhund in ein neues Zuhause einziehen. Dann sollte aber unbedingt der weitere Hundekontakt gewährleistet sein.

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die dem liebenswerten Jungrüden nach einem schlechten Start ins Leben ab jetzt die Sonnenseiten eines Hundelebens zeigen wollen und bereit sind ihm einen liebevollen Platz zu geben, dann melden Sie sich!
 

Kontaktdaten

Verein: Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Kontaktperson: Frauke Beyling oder Tanja Waschkowitz
Email: Frauke.Beyling@THF-Verein.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Lionel interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Anzeige drucken
Telefon: 0162-8664630 oder 05502-998558
Infoseite: DIE RASSE POINTER
Eingestellt am: 13.04.2019