Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Alter: 6,5 Jahre
Rasse: EKH
Haltung: Freigänger
Schutzgebühr: -
Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   

Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   
Beschreibung/Lebenslauf: PS SR, geb: 05/2011, Kater.

Der schwarze Kater Flecki lebt am großen Müllplatz von Gran Tarajal und ist dadurch in unsere Obhut gekommen. Ende April wurde unsere Katzenfrau Sabine von dem Müllplatzarbeiter angerufen. Er teilte ihr mit, dass eine Katze jammernd in einer Ecke sitzt. Sabine machte sich gleich, samt Stülpkorb auf den Weg. Sie fand den armen Flecki in einem desolaten Zustand. So wurde er kurzerhand eingepackt und zu unserem Inseltierarzt Roberto gebracht. Die Untersuchung ergab, dass Fleckis Harnleiter verstopft war. Nachdem der Harnleiter in Narkose gespült wurde und Flecki eine Nacht zur Beobachtung in der Klinik blieb, schien alles wieder in Ordnung zu sein.

Doch das war leider nicht so. Am vergangenen Sonntag bei einer der abendlichen Futtertouren fand Sabine Flecki am Müllplatz völlig apathisch unter den Mülltonnen. Sabine war sofort klar, was das Problem war und handelte. Der Kater ließ sich ohne Widerstand in den Transportkorb setzen und es ging umgehend in die Notfallklinik an der Costa Calma. Es war wieder einmal höchste Eisenbahn, die Blase von Flecki war zum Bersten gefüllt. Nach Einsetzen des Katheders lief eine Unmenge Urin aus unserem Flecki. Da der Harnleiter in so kurzer Zeit wieder verstopft war, haben wir uns nach Absprache mit dem Tierarzt für eine Operation entschieden. Der obligatorische Test auf Katzenaids und Leukose war glücklicherweise negativ und somit konnte Flecki am vergangenen Montag operiert werden.

Update Juni 2014:

Die OP lief gut und nach einigen Tagen stationärem Aufenthalt konnte Flecki nun die Klinik verlassen. Roberto ist mit der Operation sehr zufrieden, aber natürlich ist ein Leben am Müllplatz, wo auch unser Notfallkater Basuro lebt, im Moment noch nicht möglich. Deshalb ist er in das Katzenzimmer auf der Finca von Sabine eingezogen und wird dort, so wie Piepsi, mit Spezialfutter aufgepäppelt. Auch muss er noch eine Halskrause tragen, aber wir haben sie ersetzt durch eine Spezialhalskrause, die für ihn wesentlich angenehmer ist.

Die Operation zzgl. stationärem Aufenthalt in der Tierklinik belastet unsere Katzenkasse enorm. Die Kosten für Flecki belaufen sich auf ca. 355,- Euro. Deshalb suchen wir tierliebe Paten und Spender, die Flecki und uns unterstützen, denn die Katzen an den Müllplätzen sind die Ärmsten der Armen, nicht zu vergleichen mit den betreuten Hotelkatzen, die aber natürlich auch weiterhin unsere Hilfe brauchen und bekommen.

Update August:
Ende Juli hatte unser Kater Flecki seine letzte Kontrolluntersuchung nach seiner OP, welche einen positiven Befund ergeben hat. Zur Zeit ist er noch in der Pflegestelle. Es wird jetzt mit der Futterumstellung begonnen, denn sein Spezialfutter kann er am Müllplatz nicht mehr bekommen. Wenn alles weiterhin so positiv verläuft, kann er in ca. 10 Tagen zurück in seine Katzenkolonie am Müllplatz von Gran Tarajal.

Update 09/14

Kater "Flecki" ist wieder an seinem angestammten Platz.

Kater Flecki hat die Futterumstellung von Spezialfutter auf Normalfutter gut verkraftet und seine Urinwerte sind einwandfrei. Demzufolge stand einer Rückführung in seine Katzenkolonie nichts mehr im Wege. In der vergangenen Woche hat unsere Katzenfrau Sabine Flecki zurück gebracht. Zwei Tage später bei ihrer Futtertour begrüßte sie Flecki total entspannt, wie man sieht, im Kreise seiner Katzenfreunde. Wir werden weiterhin ihn, Basuro und seine ca. 25 tierischen Mitbewohner versorgen mit Futter und Wasser. Wir danken allen Paten und Spendern, die Flecki unterstützt haben und es auch weiterhin tun.

Update 2.5.15

Unserer Katzenfrau Sabine gelang bei Ihrer Futtertour am Müllplatz von Gran Tarajal ein toller Schnappschuss von unseren "Flecki". Da am Müllplatz auch ab und zu Bettdecken entsorgt werden hat "Flecki" es sich in der Abendsonne bequem gemacht und man sieht das er entspannt und zufrieden in seiner Katzenkolonie lebt. Bitte unterstützen Sie Ihn und seine Kumpels am Müllplatz auch weiterhin.

 

PATENSCHAFT: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Flecki (nicht vermittelbar)' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser
«Patenschaftsformular» aus.

Kontaktdaten

Verein: Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Kontaktperson: Sabine Rösch
Email: Sabine.Roesch@THF-Verein.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Flecki (nicht vermittelbar) interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Anzeige drucken
Telefon: 0034-648957175
Eingestellt am: 08.02.2018