Geschlecht: Rüde
Alter: 2,5 Jahre
Rasse: Podenco
Schulterhöhe: 62 cm, 17 kg
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Schutzgebühr: 320 € zzgl. 60 € Flugkostenpauschale
Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern   

Klicken zum Vergrößern   
Beschreibung/Lebenslauf: PS FE, geb: 08/15, Rüde. Auf der Finca seit 11/17

Duncan stammt aus schlechter Haltung, er hatte nur wenig Menschenkontakt und wurde von der Umweltbehörde auf Fuerteventura zusammen mit anderen Hunden und Pferden aus schlimmsten Verhältnissen befreit. Vor Menschen hatte er zunächst panische Angst und nässte sich ein, wenn man sich ihm näherte. Berührungen empfand er als unangenehm und er versuchte zu flüchten. Wegen seiner kranken Haut brauchte er jeden zweiten Tag spezielle Bäder. Das war zunächst eine Tortour für ihn, aber das Baden öffnete auch eine Tür zu seiner kranken Seele: Endlich verschwand der stinkende Geruch, damit auch die schrecklichen Fliegen, der Juckreiz wurde jedes Mal weniger – und er spürte, dass sanftes Streicheln eben doch schön ist und er langsam lernte, dass es auch gute Menschen gibt.

Duncan fühlt sich sehr wohl in der Hundegruppe und sie wird sicherlich einen großen Teil dazu beitragen, dass er endlich mehr Vertrauen in uns Menschen findet. Daran üben wir gerade, denn Duncan ist noch am überlegen, ob er auf uns offen zugehen oder doch besser flüchten soll.


Update der Pflegestelle auf Fuerteventura (Februar 2018):

Inzwischen benötigt Duncan die Bäder nicht mehr, er bekommt allerdings nach wie vor Welpenfutter, da er soviel nachzuholen hat und den ganzen Tag durch das Gehege tobt.

Duncan hat schon einen Teil seiner Ängste hinter sich gelassen. Heute können wir ihn ohne Probleme am Halsband anfassen und ihn streicheln. Manchmal ist er übermütig, springt einen an und zwickt. Aber nicht bösartig, er freut sich einfach so. Fühlt er sich hingegen in die Ecke gedrängt knurrt er oder macht unter sich - da kommt die Angst noch sehr durch. Er braucht einen sicheren, ruhigen Menschen, der ihn nicht unter Druck setzt, ihm aber ruhig und konsequent den richtigen Weg zeigt. Mit der Podenca Tirma und dem Pointer Werner spielt er sehr aufgeschlossen und die beiden Hunde helfen ihm (und auch uns), mehr Vertrauen zum Menschen zu finden. Duncan bellt, wenn wir morgens das Haus verlassen, da er weiß, jetzt gibt es Futter, Streicheleinheiten und Menschenzeit. Wir sind dabei, ihm das Bellen abzugewöhnen, aber der arme Kerl hat lange Zeit Hunger gelitten und keinen Bezug zu Menschen gehabt, beides reklamiert er noch etwas energisch.

Für Duncan wünschen wir uns einen Menschen / eine Familie, die schon Erfahrung mit Angsthunden sammeln konnte. Ein bereits im Haushalt vorhandener, souveräner Hundefreund wäre sehr schön und würde ihm auch weiterhin sehr helfen. Duncan ist noch jung und hat viel im Leben nachzuholen. Als Podenco-Mix gehört er zu den Jagdhunden, somit sollte ein sicher eingezäunter Garten vorhanden sein. Eine doppelte Sicherung an Geschirr und Halsband sollte aufgrund seiner Angst und Rassezugehörigkeit außerhalb eingezäunter Gelände selbstverständlich sein.

Wir hoffen, dass Duncan seine/n Menschen findet, der ihm hilft, auch weiterhin seine traurige Vergangenheit hinter sich zu lassen und ihm zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann.  

Kontaktdaten

Verein: Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Kontaktperson: Martina Alex
Email: Martina.Alex@THF-Verein.de
Kontakt-Formular: Wenn Sie sich für Duncan interessieren, füllen Sie bitte das «Kontaktformular» aus
Steckbrief: Anzeige drucken
Telefon: 04135-3179950
Infoseite: DIE RASSE PODENCO
Eingestellt am: 06.02.2018